Grundschule Eichwäldchen

Herzlich Willkommen!
Wir freuen uns,  dass Sie unsere Seite besuchen.


Aktuelles

Unsere Schulsozialarbeiterin Anke  Nöchel können Sie bei Bedarf unter sozialarbeit.eichwaeldchen@gmx.de erreichen.

Hier finden sie alle wichtigen Informationen rund um die Corona-Krise


PowerPoint Präsentation zum Übergang in die Klasse 5


Elternbrief vom 08.01.2021

 
Liebe Eltern,
wie Sie der Presse und dem Brief des Kultusministers entnehmen konnten, wird der Unterricht bis voraussichtlich 31.01.2021 noch nicht „normal“ stattfinden.
Da die Pandemielage und damit unser aller Sicherheit weiter Abstand und möglichst kleine Gruppen erfordert, bitten wir Sie Ihr Kind zuhause zu betreuen, wenn es irgendwie möglich ist. Die Kinder zuhause bekommen dieselben Materialien wie die Kinder, die aufgrund der Betreuungslage in die Schule kommen, Sie müssen also nicht befürchten, dass Ihr Kind zuhause im Unterrichtsstoff zurückbleibt.
Vom Ablauf her werden die Klassenlehrerinnen Sie auf den Ihnen bekannten Wegen über das Jahrgangshandy mit Whatsapp oder per Mail informieren, wie die Kinder an die Aufgaben für die Woche kommen.
Falls es Ihnen nicht möglich ist, Ihr Kind zuhause zu betreuen, füllen Sie bitte das anhängende Formular aus und werfen es in den Schul-Briefkasten oder geben es Ihrem Kind am Montag mit. Bitte teilen Sie in jedem Fall vorab den Klassenlehrerinnen schon mit, ob Ihr Kind kommt oder nicht, damit wir einen Überblick bekommen und eine Materialausgabe organisieren können. 
Sollten Sie Betreuung nur an einzelnen Tagen benötigen, vermerken Sie das bitte ebenfalls auf dem Formular. Sollten sich Ihre persönlichen Voraussetzungen im Laufe des Monats ändern, bleibt Ihnen weiterhin die Möglichkeit erhalten, Ihr Kind für den Präsenzunterricht anzumelden oder aber auch vom Präsenzunterricht abzumelden. In diesem Fall bitten wir, diese Entscheidung bis spätestens Freitagmorgen mit Wirkung zur neuen Schulwoche schriftlich mitzuteilen. 
 
Mit freundlichen Grüßen 
 
Das Kollegium der Grundschule Eichwäldchen 




 Elternbrief  vom  13.12.2020

                             



Liebe Eltern,
 
wir haben seit Beginn des Schuljahres intensiv mit den Kindern gearbeitet und alle bis jetzt eingeplanten Lerninhalte vermittelt. 
Nun hatten wir uns auf eine gemütliche Woche mit den Kindern gefreut, in der wir schöne Dinge vorhatten, die im normalen Unterricht häufig zu kurz kommen. Spielen, malen und basteln, vorlesen, auf dem Schulhof singen und vieles mehr.
 
Nun ist es anders gekommen. Alle Kinder, die im häuslichen Umfeld betreut werden können, gehen schon am Mittwoch in die „Ferien“. Wo dies nicht möglich ist, sorgen wir selbstverständlich wieder für die Betreuung während der Unterrichtszeiten.
 
Die Klassenlehrerinnen werden den Kindern ein paar Übungsmaterialien für lange Wintertage mitgeben. Diese sind aber nicht verpflichtend zu bearbeiten, da die Kinder sich die Ferien verdient haben. 
Für den Fall, dass es nach den Ferien zunächst doch Distanzunterricht geben sollte, bekommen die Kinder dann Aufgaben und Arbeitsmaterialien wie schon im Frühjahr.
 
Bitte teilen Sie den Klassenlehrerinnen mit, wenn ihr Kind von Mittwoch bis Freitag in der Schule betreut werden muss, damit wir entsprechend planen können. 
Sollten Sie gesundheitliche Bedenken haben und Ihr Kind lieber schon ab Montag zu Hause lassen wollen, teilen Sie dies bitte auch mit.
 

Wir wünschen Ihnen und Ihren Familien, dass Sie gesund über die Feiertage und ins neue Jahr kommen, welches hoffentlich mit der Zeit wieder etwas Normalität zurückbringt.
 

Viele Grüße
 
das Team der Grundschule Eichwäldchen





 Elternbrief vom 12.11.20

Liebe Eltern,
inzwischen nehmen die Infektionen an Schulen zu und wir möchten Sie hiermit noch einmal an den Umgang mit Symptomen, bzw. Quarantäne erinnern.

  • Schüler*innen mit typischen Covid-19-Symptomen (trockner Husten, Fieber,
     Geruchs-/ Geschmacksverlust) oder positivem Testergebnis müssen zuhause bleiben.
     
  • Schüler*innen, die mit jemandem im Haushalt leben, der die obengenannten Anzeichen aufweist oder positiv getestet wurde müssen zuhause bleiben.
     
  • Schüler*innen, die aus einem Haushalt kommen, in dem jemand unter angeordneter Quarantäne steht (z.B. Geschwisterkind wurde aus einer anderen Schule in Quarantäne geschickt) haben während dieser Zeit Betretungsverbot in allen Gemeinschaftseinrichtungen (Schule, Kita, Hort…).